Download E-books Grau: Ein Eddie-Russett-Roman PDF

By Jasper Fforde

Es läuft intestine für Eddie Russett: Seine Rotsicht ist exzellent, er wird mit etwas Glück auf der Farbskala nach oben heiraten, und sein Leben plätschert angenehm ereignislos dahin - bis zu dem Tag, an dem er sich unrettbar und wider jede Vernunft verliebt. Denn Jane ist nicht nur geheimnisvoll und wunderbar stupsnasig, sie ist auch komplett farbenblind und gehört damit der gesellschaftlichen Unterschicht an: eine Graue! Jane hebt Eddies geordnete Welt aus den Angeln: Plötzlich hat er einflussreiche Feinde, wird mit unbequemen Wahrheiten konfrontiert, und zu allem Überfluss versucht seine Angebetete auch noch immer wieder, ihn umzubringen. Denn Jane hütet ein hochexplosives Geheimnis, und Eddie weiß bereits zu viel ...

"Grau" ist das neue Meisterwerk des britischen Erfolgsautors Jasper Fforde. Ein spektakuläres Ideenfeuerwerk und phantastisches Abenteuer um Liebe, Verrat und die unüberschätzbare Macht der Neugier.

Show description

Read Online or Download Grau: Ein Eddie-Russett-Roman PDF

Best British Literature books

Charlotte Temple and Lucy Temple (Penguin Classics)

"Charlotte Temple" tells the tale of a tender English lady who elopes to the United States, purely to be cruelly deserted. The sequel "Lucy Temple" maintains the unique story, telling of the reports of Lucy, Charlotte's orphaned daughter.

The Monk (Penguin Classics)

‘Few may possibly maintain the look of his eye, straight away fiery and penetrating’Savaged via critics for its intended profanity and obscenity, and acquired in huge numbers by means of readers desirous to see no matter if it lived as much as its lurid acceptance, The Monk turned a succès de scandale while it was once released in 1796 – now not least simply because its writer was once a member of parliament and in simple terms two decades outdated.

Emma (Penguin Classics)

The end result of Jane Austen's genius, a gleaming comedy of affection and marriage Beautiful, shrewdpermanent, rich—and single—Emma Woodhouse is completely content material along with her existence and sees no use for both love or marriage. not anything, even if, delights her greater than interfering within the romantic lives of others. but if she ignores the warnings of her pal Mr.

Far from the Madding Crowd (Penguin Classics)

Thomas Hardy’s impassioned novel of courtship in rural lifestyles   In Thomas Hardy’s first significant literary good fortune, self sustaining and lively Bathsheba Everdene has come to Weatherbury to absorb her place as a farmer at the greatest property within the zone. Her daring presence attracts 3 very diversified suitors: the gentleman-farmer Boldwood, the soldier-seducer Sergeant Troy, and the dedicated shepherd Gabriel Oak.

Extra info for Grau: Ein Eddie-Russett-Roman

Show sample text content

Ich hörte eine Zeitlang zu, dann startete eine dritte Signalreihe, im Ton tiefer als die beiden anderen, aber langsamer und bedächtiger. Der Sender benutzte eine Metallstange, wieder aus dem Grund der besseren Unterscheidung von den anderen. Diese Serie struggle an mich gerichtet, und nachdem ich ein Stück Metall gefunden und zur Dämpfung eine Unterhose darum gewickelt hatte, bestätigte ich den Empfang. Jemand namens �Fifi23« wollte wissen, was once es Neues im Lande gäbe. Ich meldete mich als �Nik« an und klopfte ganz allgemeine, unverfängliche Neuigkeiten, die ich aus den Grünen Sektoren hatte. Wenn ich auch nur andeutungsweise einen sensiblen Bereich berührte, störte der diensthabende Radiator-Aufseher meine Zeichenfolge mit ein paar energischen willkürlichen Schlägen, die alle anderen Kanäle zum Verstummen brachten. Die Störung wurde allerdings schnell aufgehoben, und ich nahm meine Kommunikation wieder auf, achtete aber jetzt genauer darauf, was once ich von mir gab. Etwa eine halbe Stunde sendete ich, bis mein Handgelenk lahm wurde, und nachdem sich �Fifi23« und noch einige andere bedankt hatten, lauschte ich wieder Mrs Lapis-Lazulis Fortsetzungsroman. Er conflict ganz amüsant, ergab aber keinen richtigen Sinn – viele Wörter und Idiome waren obsolet, und ich brauchte eine ganze Zeit, bis mir dämmerte, dass ein Mountie so etwas wie ein Roter Regelhüter warfare, aber zu Pferd. Ich lauschte der Geschichte, sah aus dem Fenster und konnte gerade noch die blasse Scheibe des Vollmonds in der Ferne erkennen. Schaudernd zog ich mir die Decke über den Kopf. Frühstück 6. 1. 02. 03. 012: Die Zuteilung von jährlich tausend Stunden Lampenlicht liegt im Ermessen des premiums. Mehrfachlampenköpfe sind erlaubt, die Gesamtzuteilungszeit bleibt davon jedoch unberührt. Ungenutzte Zeit wird angerechnet. Ich erwachte vor Tagesanbruch. An Schlaf conflict nicht mehr zu denken, additionally stützte ich mich auf den Ellbogen auf und stierte in die Dunkelheit. Ich vermochte nicht einmal zu sagen, ob meine Augen geöffnet oder geschlossen waren, denn die Dunkelheit waberte um mich her wie schwarze Maden in einem Kohlenkeller. Ich tastete nach den Zeigern des Weckers auf meinem Nachttisch, um mich zu vergewissern, dass der Tagesanbruch kurz bevorstand, da hörte ich auch schon in der Ferne das leise Brummen des ersten Heliostats, der sich automatisch nach der aufgehenden Sonne ausrichtete. Ein zweiter folgte, dann ein dritter, und bald warfare die Luft erfüllt von dem munteren Chor der surrenden Mechanik. Danach kamen die Vögel, die pfeifend und zwitschernd den neuen Tag begrüßten, und wenig später, als ich in die schwarze Umgebung blinzelte, leuchtete ein ganz schwacher Rotschimmer in dem Vorhang aus Dunkelheit auf. Rasch wurde daraus eine klar umrissene schmale Sichel, dann ein Halbkreis, und ganz allmählich kehrte Vollsichtigkeit zurück, und ich erkannte mein Zimmer. Zuerst wurde der Türrahmen in ein gedämpftes tiefes Rot getaucht, dann der ganze Raum, der sich im Licht der Strahlen des neuen Tages, je höher sie die vier Wände hochkrochen, wieder neu zusammenfügte.

Rated 4.12 of 5 – based on 32 votes